Ein voller Tag.

Kaum angefangen und schon habe ich einen Tag verpasst! Dafür hatte ich gestern aber einen sehr vollen Tag, in dem vieles passiert ist.
Morgens hatte ich das allererste Vorstellungsgespräch meines Lebens. Jeder kann sich wahrscheinlich an diese Situation erinnern, in der man den Raum betritt und sich nicht entscheiden kann, ob man jung und frisch oder alt und reif rüberkommen will. Ich habe mich für aufgeregt und nervös entschieden.
Das Gespräch fand in einer bekannten Radioredaktion statt, was natürlich den Druck um einiges erhöht hat. Ich bin tatsächlich noch eines der wenigen Mädchen, die im Jahr 2017 von Träumen sprechen und wenn ich sagen müsste, was mein beruflicher Traum ist, dann wäre es in zehn Jahren vor einem Mikrofon in einem Sendestudio zu sitzen. Klar ging es gestern nicht um einen Job, sondern um einen Praktikumsplatz aber, wenn man sich das Leben wie eine Zusammenstellung von kleinen Schritten vorstellt, könnte man sagen, dass sowas ein bedeutender kleiner Schritt ist.
Aber zurück zum Gespräch. Ich kam 20 Minuten zu früh an, was natürlich nicht schön ist, aber durch eine kleine Stimme in meinem Kopf gerechtfertigt wurde: „Es ist ein Zeichen von Interesse“ (Wahrscheinlich nicht aber naja). Dort angekommen schaute ich mir als erstes das Gebäude an und das Einzige, woran ich denken konnte war, wie schwierig es im Fall einer Panikattacke gewesen wäre, daraus zu flüchten.
Als ich mich dann endlich rein traute, meinen Name am Empfang sagte, mich für das zu frühes Kommen entschuldigte und den perplexen Blick der Dame kassierte, war die Aufregung auf einmal weg und das Gespräch lief besser als erhofft.

Was ich aus dieser Erfahrung gelernt habe:
– Wenn man einen Blazer anziehen möchte, dann lieber mit Voraus sicherstellen, dass besagter Blazer keinen mysteriösen Fleck am Rücken hat
– Immer (nur) pünktlich ankommen
– Vorbereitung ist wichtig, doch am Ende zählt nur eines: Sich selbst sein!

2 Antworten zu „Ein voller Tag.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: