Eine leere Seite.

Der Blog ist online. Eine Einleitung ist geschrieben. Die Laune ist hoch-motiviert. Und doch sehe ich die berühmte und gefürchtete leere Seite vor meinen Augen und kann nur eine Frage in meinem Kopf hören: „Und jetzt?“.
In dieser Situation war wahrscheinlich schon jeder, der gerne schreibt oder der etwas schreiben musste. Da es in diesem Blog irgendwie auch authentisch um mein Leben gehen soll, dachte ich mir, ich könnte vielleicht erzählen, was ich heute alles gemacht habe. Doch dann ist mir bewusst geworden, dass ich heute nicht viele interessante Sachen hinter mir habe. Ich habe Talks für den Radiosender, bei dem ich mitmache, verfasst, ich habe einen zu bitteren Kaffee getrunken, weil ich immer wieder vergesse Süßstoff zu kaufen und ich hätte eigentlich Sport machen wollen. Wow.
Aber dank dieser Überlegung ist mir klar geworden, was ich aus diesem Blog machen könnte. Jeden Tag werde ich einen Beitrag über etwas schönes schreiben. Etwas, was ich geplant, gemacht, erlebt, getroffen oder gedacht habe. Nichts spektakuläres, doch für mich wird es ein Projekt sein, das mich vielleicht davon retten wird, über meinen zu bitteren Kaffee schreiben zu müssen. Ich werde dieses Projekt „Candle-Light-Days“ nennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: